5 Wege Social Media in Ihre bestehenden Aktivitäten einzubinden

Eines der größten Hindernisse für KMUs bei der Nutzung von Social Media ist, dass die ohnehin knapp bemessenen Ressourcen mit zusätzlichen Arbeiten weiter belastet werden. Es besteht ohnhin kaum genug Zeit all die Dinge zu erledigen, die bereits anfallen.

Es wird sehr viel darüber geschrieben was man alles mit Socila Media machen kann. Von der Facebook Page, über Twitter, Blogs, etc. Vielleicht ist es daher ein ganz guter Ansatz sich Social Media von einer Seite zu nähern, mit der Sie als KMU bereits vertraut sind. Dieser Artikel versucht Ihnen näherzubringen, wie Sie Mehr mit Weniger erreichen können und nicht einfach Mehr tun müssen.

1) Halten Sie Kontakt mit potentiellen Kunden

Social Media lässt sich hervorragend einsetzen, um mit neuen Kontakten in Verbindung zu bleiben. Sie lernen auf einer Messe jede Menge interessanter Leute kennen und haben Gespräche geführt. Üblicherweise schicken Sie diesen Kontakten eine Email oder rufen einige zeit später an, um in Verbindung zu bleiben. Aber was wäre, wenn Sie Ihre Kontakte auf Xing, LinkedIn oder Facebook finden könnten? Fügen Sie sie zu Ihren Kontakten hinzu und schicken Sie ihnen einen interessanten Link mit Tipps und Ideen zu dem Thema Ihres Gesprächs auf der Messe. Anschließend können Sie ihnen anbieten ihnen dabei zu helfen einen RSS Feed einzurichten, um weitere nützliche Artikel über deren Branche und Wettbewerber zu bekommen. Denken Sie nicht, dass Ihr nächstes Gespräch ein wenig schneller auf den Punkt kommt?

2) Versuchen Sie immer im Blickfeld Ihrer Kunden zu sein

Haben Sie erst einmal einen neuen Kunden zufriedengestellt können Sie Ihn getrost ignorieren. Vorausgesetzt er meldet sich, wenn er etwas Neues von Ihnen braucht oder gar die volle Bandbreite Ihres Angebots verstanden hat und weitere Leitungen von Ihnen nachfragt. Ihre Kunden auf dem Laufenden zu halten und Ihnen neue Ideen und Möglichkeiten aufzuzeigen ist der Schlüssel, um Ihr Marketing in Schwung zu bringen. Kaum ein Unternehmen macht dies jedoch sonderlich gut.

Hier bietet Social Media einige Möglichkeiten. Ein Blog ist ideal, um einen ständigen Fluss an neuen Informationen und Erfolgen zu verbreiten. Ermutigen Sie Ihre Kunden Ihn zu abonnieren wird ihre Beziehung vertiefen. Platzieren Sie Youtube Videos mit den Erfolgsgeschichten Ihrer Kunden auf Ihrer Webseite bietet zusätzliche Informationen warum sie mit Ihnen zusammenarbeiten. Facebook Fan Pages oder die Integration einer eigenen Social Network Community auf Ihrer Webseite können Ihnen dabei helfen eine Kunden Community aufzubauen und bieten Chancen voneinander zu lernen und Netzwerke zu spinnen. Hierbei kann die Faceboo Fan Page auch als Ergänzung für die Werbung neuer Mitglieder für Ihre Community eingesetzt werden.

3) Bleiben Sie am Ball

Immer auf dem neuesten Stand zu bleiben ist in jeder Branche grundlegend. Mit den nie dagewesenen Möglichkeiten Informationen zu verbreiten und zu bekommen, haben Kunden die Möglickeit sich über Produkte zu informieren, genauso wie die Entscheidungsträger für die Auswahl und den Kauf neuer Produkte. Sie sollten daher versuchen die für Sie wichtigsten Informationswege zu nutzen, wenn Sie nicht Gefahr laufen wollen in Ihrer Branche irrelevant zu werden. Das lässt sich natürlich auch auf zusätzliche Bereich bei denen Sie auf dem Laufende bleiben sollten ausdehnen. Kunden, Wettbewerber, brachnenrelevante Meinungsmacher und Journalisten / Magazine.

Dank neuer Programme lässt sich der Social Media Bereich leichter und in Echtzeit beobachten. Sie können Blogs Ihrer Branche, von Meinungmachern, Wettbewerbern und Journalisten mit Webapplikationen wie Google Reader abonnieren, was es Ihnen erlaubt alle Informationen an einem Ort zu sammeln und durchzugehen. Mit Google Alerts und individuellen Twitter Suchen oder kostenpflichtigen Programmen wie Radian6 oder Trackur liefern Ihnen tägliche Email Berichte über wichtige Informationen in Ihrer Branche. Damit bleiben Sie auf die Minute am Ball.

4) Sorgen Sie dafür dass sich Ihre Kunden wohlfühlen

Vermutlich ist es unmöglich sich zu sehr um seine Kunden zu kümmern. Aber man kann sich damit auch verrückt machen.

Indem Sie die neuen online Funktionen in Ihren bestehenden Kundendienst einbauen, können Sie eventuelle Lücken schließen. In Kombination mit Ihren online Maßnahmen können Sie sich von Ihren Konkurrenten absetzen.

5) Netzwerken Sie mit möglichen Partnern

Ein stabiles Netz aus Marketing Partnern ist sicherlich der beste Schutz gegen einen wirtschaftlichen Abschwung. Sich ein solches Netz aufzubauen ist daher äußerst wichtig und lässt sich am ehesten durch Netzwerken erreichen. Natürlich sind Sie sich dessen bereits bewusst, doch haben Sie dies möglicherweise noch nicht als Stärke von Social Media erkannt.

Haben Sie einen interessanten Partner für Sie entdeckt, prüfen Sie nach ob er einen Blog betreibt und fangen Sie an seine Einträge zu kommentieren. Kaum etwas wird Ihnen mehr Aufmerksamkeit bringen, als intelligente Kommentare. Wenn Sie eine Beziehung etabliert haben, können Sie einen Gastbeitrag für den Blog anbieten. Wenn Sie, was Sie unbedingt tun sollten, ein CRM System nutzen, werde Sie bemerkt haben, dass diese inzwischen die Möglichkeit bieten zu Ihren Kontakten zusätzlich Social Media Informationen hinzuzufügen. Damit lernen Sie sehr schnell was Ihre Kontakte interessiert und was ihnen wichtig ist.

Wenn Sie bereits wissen wie man einen Blog erstellt, bieten Sie an einen Blog für Ihr Netzwerk an. Dieser bietet allen Ihren Partnern die Möglichkeit Beiträge ais Ihrem Spezialgebiet beizusteuern und damit SEO Optimierung für die Gruppe zu erreichen.

Man muss also nicht gleich voll in Social Media einsteigen, um davon zu profitieren. Nutzen Sie was Ihnen das Leben leichter macht und Ihbeb, Ihren Partnern und Ihren Kunden einen mehrwert bringen kann. Dann wird sich dies auch in Ihrem ROI in Ihren Social Media Aktivitäten niederschlagen.

Welche Aktivitäten sind für Sie erfolgreich?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: